Ergebniskonferenz

Im Januar 2017 startete die Gemeinde Wiesendangen die öffentliche Diskussion zu Verkehrsthemen unter Moderation der Firma Frischer Wind AG. Eingeladen war die gesamte Bevölkerung der Gemeinde Wiesendangen. An der ersten „Zukunftskonferenz“ vom 10. und 11. März 2017 nahmen rund 160 Einwohnerinnen und Einwohner teil. In der Folge wurden die aufgebrachten Themen durch eine Begleitgruppe mit 10 Einwohnerinnen und Einwohnern unter Leitung von Verkehrsplaner Paul Widmer weiterbehandelt.

Am 5. September 2017 wurden die Ergebnisse der Begleitgruppe vor rund 85 Einwohnerinnen und Einwohnern an der „Ergebniskonferenz“ in der Wisenthalle präsentiert. Aus den Diskussionen wurde klar, dass die Anwesenden vor allem folgende Hauptpunkte weiterverfolgen möchten:

- Flächendeckende Temporeduktionen
- Zone 30 flächendeckend in Quartieren
- Tempo 40 auf Dorfstrasse und in Bertschikon
- Tempo 60 auf Attikerstrasse
- Fahrverbote Kistenpass, Breitenloh und Rucheggstrasse, zur Minderung des Durchgangsverkehrs

Im Nachgang zur Ergebniskonferenz ging bei der Gemeinde Wiesendangen eine Unterschriftensammlung mit dem Titel „Verkehr gerecht verteilen – kein Fahrverbot auf Gemeindestrassen“ ein. 303 Personen wehren sich gegen Strassenschliessungen und Fahrverbote auf dem Gemeindegebiet Wiesendangen.

Der Gemeinderat hat sich an der Sitzung vom 23. Oktober 2017 mit den Verkehrsthemen befasst und beschlossen, das Thema „Flächendeckende Temporeduktionen“ voranzutreiben. Offerten für die weitere Projektplanung werden eingeholt.

Das Thema „Fahrverbote auf Gemeindestrassen“ beurteilt der Gemeinderat momentan eher kritisch und als zu wenig abgestützt in der breiten Bevölkerung. Der Gemeinderat fühlt sich jedoch gegenüber den Einwohnerinnen und Einwohnern, welche sich an der Verkehrskonferenz eingebracht haben, verpflichtet, auch dieses Thema weiterzuverfolgen.

Als erste Massnahme wurde im November 2017 an allen Verkehrsachsen um den Ortsteil Wiesendangen der Durchgangsverkehr erhoben. Mittels Nummernschildererkennung sind die Verkehrsströme während zwei Werktagen analysiert worden. Mit der Erhebung verspricht sich der Gemeinderat Erkenntnisse bezüglich des weiteren Vorgehens. 

Hinweis zu den Projekten

Projekte, Bauvorhaben und Massnahmen in der Gemeinde Wiesendangen zum Thema Verkehr und Sicherheit. 

  • Alle Projekte, Vorhaben und Massnahmen durchlaufen die üblichen Prozesse und Verfahren, diese werden von der Verkehrstechnischen Abteilung der Kantonspolizei überprüft und begleitet. 
  • Bei amtlichen Verfügungen die im Amtsblatt und Landbote publiziert werden, haben die Einwohner die Möglichkeit zu einer Einsprache. .
  • Über diese Einsprache entscheidet ein übergeordnete Instanz.

Kontaktadresse

 Bei Fragen zu dieser Seite, melden Sie sich über die üblichen Kontakte bei der Gemeinde Wiesendangen.

Gemeinde Wiesendangen
Schulstrasse 20
8542 Wiesendangen

www.wiesendangen.ch